zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von G59 Aufbruch in die Moderne

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Produktbeschreibung

G 59 – Aufbruch in die Moderne

Vor 60 Jahren – im Sommer 1959 – fand in Zürich die erste Schweizerische Gartenbau - Ausstellung in Zürich statt. Das Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur ASLA würdigt dieses wegweisende Ereignis mit einem Blick zurück auf drei spektakuläre Schöpfungen, den «Garten des Poeten», den «Garten des Philosophen» und den «Jardin d’Amour».

Der Gärtnermeisterverband organisierte die Schau; das Können des Gartenbaugewerbes in seinen vielfältigen Facetten sollte gezeigt und bekannt gemacht werden. Das Laienpublikum erwartete bunt drapierte Blumenmeere, die Fachwelt hingegen suchte nach neuen Wegen in der Gartengestaltung. Diese recht unterschiedlichen Ansätze fanden in den Themengärten am rechten und linken Seeufer ihre Umsetzung. Neben eher konventionellen Blumenbeeten fanden sich neuartige und umstrittene Anlagen von mutigen Gestaltern.
Noch heute zeugen einige Anlagen von der Veranstaltung wie beispielsweise Teile des hexagonalen Gartens am Hafen Enge, die Staudenbeete im Belvoirpark, die Teichanlage mit runden Trittsteinen am Zürichhorn oder der ebenfalls dort befindliche Seeuferweg, dessen Vorläufer auf der G59 präsentiert wurde. Für die Entwicklung der Schweizer Landschaftsarchitektur stellte sich die Ausstellung als wegweisend heraus: Es kam zum Bruch mit gängigen Gestaltungsmustern und zu einer zukunftsorientierten Umgangsweise mit Form und Material

Ausstellungen

Giardina 19

Weitere Produkte

Aussteller

ASLA Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur

ASLA Archiv für Schweizer Landschaftsarchitektur

Aussteller

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihr Anliegen
Nachricht senden
Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.

Zum Aussteller